Badetag

Heute haben sich die Temperaturen tagsüber im zweistelligen Plusbereich eingependelt. Nach den eisigen Temperaturen in der letzen Woche, als sich die Temperaturen teilweise im zweistelligen Minusbereich bewegten, ist diese Wetterlage natürlich für Taube und Züchter viel angenehmer. Teilweise kam sogar einmal die Sonne zum Vorschein. Grund genug, der Witwermannschaft die Badewanne zu reichen. Obwohl die Tauben bereits erst am letzten Dienstag gebadet hatten, wurde die Bademöglichkeit gerne angenommen. Niemals stelle ich den Tauben eiskaltes Wasser zum Baden zur Verfügung. Dieses ist immer handwarm. In der Regel baden alle Bestandstauben einmal in der Woche. Dies erachte ich für das Wohlbefinden als sehr wichtig. Die Reisetauben baden in der Flugsaison immer am Einsatztag. Während das Bad am Einsatztag immer ohne jegliche Zusätze versetzt ist, gebe ich ansonsten immer einen Esslöffel handelsüblichen Obstessig aus dem Supermarkt auf 10 Liter Wasser hinzu.

 

Wenn die Reisevögel nach dem Bad den Schlag betreten, wird unmittelbar auf den Heizsteinen in der Zelle Platz genommen. Hier fühlen sich die Tauben besonders wohl und sind ruckzuck wieder trocken. Die Heizsteine waren über den Winter demoniert. Letzte Woche habe ich diese aus dem Keller wieder hervor geholt. Gerade die jungen Vögel hatten anfangs nach der Montage noch etwas „Respekt“ vor den Steinen. Man hat es die ersten 1-2 Tage deutlich am Verhalten im Schlag gemerkt. Den mehrjährigen Witwern sind diese ja nicht unbekannt. Inzwischen fliegen aber auch die jährigen Tauben ihre Zellen so an, als wenn keine Veränderung vorgenommen worden wäre. Auch die Tauben gewöhnen sich recht schnell an Veränderungen. Die Temparatur der Steine beträgt übrigens immer so um die 34-36 Grad.

Wie bereits in einem vorherigen Beitrag erwähnt, sind die Tauben derzeit noch getrennt, kommen aber Anfang April noch einmal zusammen. Die Tauben werden derzeit recht leicht gehalten. Die Futtermischung besteht derzeit aus je 1/3 Vanrobaeys Grundmeier Zuchtmischung Nr. 2292, Vanrobaeys Super-Champ Nr. 735 (Fröhlingsdorf-Mischung) und Paddy-Reis. Dazu erhält jeder Vogel täglich noch ca. 2-3 Erdnüsse in der Zelle aus der Hand. Ich achte darauf, dass die Tauben vor den ersten Freiflügen am Haus nicht zu schwer sind. Derzeit scheint das Gewicht der Tauben optimal zu sein.

Aktuelle Mischung der Reisevögel. Je 1/3 – Vanrobaeys Grundmeier Zuchtmischung Nr. 2292 – Vanrobaeys Super-Champ Nr. 735 (Fröhlingsdorf-Mischung) – Paddy-Reis. Diese Mischung wird so sicherlich noch bis Mitte April beibehalten.

Eine Idee zu “Badetag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.